Lerncoaching mit System
LRS Dilts Methode – eine andere Sicht auf die Lese-Rechtschreibschwäche

LRS Dilts Methode – eine andere Sicht auf die Lese-Rechtschreibschwäche

Die Strategie der sicheren Rechtschreiber nutzen!

Die Lese-Rechtschreibschwäche nicht als Teilleistungsschwäche, Krankheit oder sogar Schicksal zu begreifen, sondern in ihr das Resultat einer unzweckmäßigen Lernstrategie zu erkennen, ist die Basis der Dilts Methode, bekannt auch als NLP-Rechtschreibstrategie. Robert Dilts – einer der Mitbegründer des Neurolinguistischen Programmierens (NLP) ging der Frage nach „Was machen sichere Rechtschreiber anders?“ und untersuchte mit NLP-Methoden deren Rechtschreibstrategie Dilts Methode war also keine neue Erfindung,  sondern er wies wies nach, dass sicheren Rechtschreiber ihre – visuell geprägte – Strategie von Natur aus und im Tiefsten vertraut ist. Ihre Stärke liegt in der s.g. graphologischen Bewusstheit.

Dilts Methode kann unsicheren Rechtschreibern vermittelt. Sie können sich damit das KnowHow der sicheren Rechtschreiber erschließen und nutzbar machen.
Schreiben und lesen sind visuelle Tätigkeiten. Sie können sich Mund und Ohren getrost zuhalten und dennoch können sie problemlos lesen und schreiben. Sprache hingegen ist auditiv, ist verbunden mit hören und sprechen und funktioniert auch mit geschlossenen Augen wunderbar.
Hören und sehen, beides sind wichtige Sinneskanäle, doch beliebig austauschbar sind sie nicht.
Beim Lesen ist die visuelle Wahrnehmung die Grundvoraussetzung, die man folgerichtig nicht durch auditive Qualitäten, wie sie beim Hören wichtig sind, ersetzen kann, ohne dass es Folgen hat.

Die Strategie der sicheren Rechtschreiber graphologische Bewusstheit
Die Strategie der sicheren Rechtschreiber graphologische Bewusstheit
Was machen rechtschreibschwache Menschen anders?
Was machen rechtschreibschwache Menschen anders?
LRS – Gründe aus der Sicht des Neurolinguistischen Programmierens (NLP)
LRS – Gründe aus der Sicht des Neurolinguistischen Programmierens (NLP)

Lerncoaching Blog

Hirngerechtes Lernen mit Mindmaps

von Bianca Brieke

Mindmaps sind eine tolle Art, ein Thema schnell und strukturiert aufzuarbeiten. Hin und wieder zeichne ich Mindmaps zu Themen, die mir meine Schüler mitbringen.

Weiterlesen …

Angst eigentlich ein natürlicher Schutzreflex

von Bianca Brieke

Angst ist grundsätzlich ein natürlicher und auch sinnvoller Schutzmechanismus. Auch Kinder haben Ängste, die prinzipiell völlig natürlich und unproblematisch sind. Kritisch wird es, wenn Ängste nicht mehr bearbeitet und damit abgebaut werden können. So besteht die Gefahr, dass sie die Entwicklung von Kindern beeinflussen. Die Freie Presse nimmt sich heute in einem lesenswerten Artikel dem Thema "Schutzreflex Angst" an. Besonders betroffen macht aus meiner Sicht ein Absatz, der überschrieben ist mit "Haben Ängste bei Kindern und Jugendlichen zugenommen?

Weiterlesen …

Hirngerechtes Lernen statt Bulimie-Lernen

von Bianca Brieke

„Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir“ mit diesem Spruch äußerte einst Seneca seine Kritik an den römischen Philosophenschulen seiner Zeit. Und, obwohl es sicher genau andersherum heißen sollte, spiegelt dieser Spruch aktueller denn je die Situation an unseren Schulen wider. Bulemie-Lernen ist die Strategie, mit der sich viele Schüler Schuljahr für Schuljahr durchs Schulleben schlagen. Nachhaltiges Lernen für ́s Leben - Fehlanzeige!

Weiterlesen …