Lerncoaching mit System

Eltern, sind die besten Lern-Unterstützer für ihre Kinder

Wer könnte sein Kind beim Lernen besser unterstützen als Sie, seine Eltern? Daher beziehe ich Sie als Eltern auch grundsätzlich ins Coaching ein und zeige Ihnen, wie Sie Ihr Kind optimal bei der Überwindung seiner Rechtschreibprobleme unterstützen können.

Die Anforderungen, die die Schule an Kinder stellt, sind enorm und oft auch nicht von ihnen allein zu leisten. Kinder brauchen Unterstützung beim Lernen. Kinder mit LRS brauchen diese Unterstützung sogar noch ein bisschen mehr, denn ihnen fehlt es oft an Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen.
Unser Schulwesen ist mehr von einer Fehlerkultur statt Wertschätzung von Ergebnissen geprägt. Das tut generell keinem Kind gut. Kinder mit LRS leiden aufgrund ihrer großen Zahl an Rechtschreibfehlern oft noch mehr darunter. Sie müssen sich mehr anstrengen, um überhaupt die Chance zu haben, dass ihre Lernerfolge bemerkt und gewürdigt werden.

Dazu ein Bespiel: In einem Diktat- Schwierigkeitsgrad „normal“ – mit 100 Wörtern wird in Klasse 4 ab 10 Fehlern die Note 6 erteilt. 10% der Wörter sind falsch geschrieben aber auch 90% richtig. Kinder mit LRS haben oft höhere Fehlerquoten, nehmen wir an, sie war doppelt so hoch, also 20 falsch geschriebene Worte. Verbessert sich das Kind nach intensivem Training und macht nur noch die Hälfte der bisherigen Rechtschreibfehler, dann bleiben aber immer noch 10 falsch geschriebene Worte und an der Note 6 ändert sich nichts. Der mühevolle Weg des Trainings, der immerhin die Anzahl der Rechtschreibfehler halbiert hat, wird nicht gewürdigt. Besonders Kindern fällt es schwer, an diesem Punkt die Notwendigkeit weiterzumachen, anzuerkennen.

Wertschätzen Sie die Erfolge! Wertschätzen Sie auch die Fehler, denn sie unterstützen den Lernprozess! Und wenn Sie genau hinsehen, dann erkennen Sie, dass in beiden Wörtern
– Fehler und Helfer – sogar die gleichen Buchstaben stecken!

Lerncoaching Blog

Hirngerechtes Lernen mit Mindmaps

von Bianca Brieke

Mindmaps sind eine tolle Art, ein Thema schnell und strukturiert aufzuarbeiten. Hin und wieder zeichne ich Mindmaps zu Themen, die mir meine Schüler mitbringen.

Weiterlesen …

Angst eigentlich ein natürlicher Schutzreflex

von Bianca Brieke

Angst ist grundsätzlich ein natürlicher und auch sinnvoller Schutzmechanismus. Auch Kinder haben Ängste, die prinzipiell völlig natürlich und unproblematisch sind. Kritisch wird es, wenn Ängste nicht mehr bearbeitet und damit abgebaut werden können. So besteht die Gefahr, dass sie die Entwicklung von Kindern beeinflussen. Die Freie Presse nimmt sich heute in einem lesenswerten Artikel dem Thema "Schutzreflex Angst" an. Besonders betroffen macht aus meiner Sicht ein Absatz, der überschrieben ist mit "Haben Ängste bei Kindern und Jugendlichen zugenommen?

Weiterlesen …

Hirngerechtes Lernen statt Bulimie-Lernen

von Bianca Brieke

„Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir“ mit diesem Spruch äußerte einst Seneca seine Kritik an den römischen Philosophenschulen seiner Zeit. Und, obwohl es sicher genau andersherum heißen sollte, spiegelt dieser Spruch aktueller denn je die Situation an unseren Schulen wider. Bulemie-Lernen ist die Strategie, mit der sich viele Schüler Schuljahr für Schuljahr durchs Schulleben schlagen. Nachhaltiges Lernen für ́s Leben - Fehlanzeige!

Weiterlesen …