Lerncoaching mit System

Lese-Rechtschreib-Schwäche

Strategie der sicheren Rechtschreiber
Strategie der sicheren Rechtschreiber

Unsichere Rechtschreiber nutzen übereinstimmen auditive Methoden, um sich die Schreibweise von Wörtern herzuleiten, was in der Mehrzahl der Fälle nicht zielführend ist. Sichere Rechtschreiber hingegen , haben ein Bild vom Wort im Kopf. Ihre Strategie ist  visuell geprägt! Doch auch Kreativschreiber können das lernen.

Erfolg im Diktat = Selbstvertrauen
Erfolg im Diktat = Selbstvertrauen

Erfolg und Motivation hängen eng zusammen. Ziel des Coachings ist es daher, Kindern mit Rechtschreibproblemen zügig Erfolge zu verschaffen. Geübt wird am aktuellen Lernstoff. So transportieren wir den Lernerfolg aus dem Coaching in die Schule.

LRS Coaching = wirsame Hilfe (Korrektur wirksam)
LRS Coaching = wirsame Hilfe

Geduld, Anerkennung und Wertschätzung statt Fehlerkultur, das sind die Grundpfeiler eines LRS-Coachings. Hinderliche Glaubenssätze, wie „Ich lern das nie.“ werden durch positive Glaubenssätze - „Ich schaff´s und hab Geduld mit mir.“ - ersetzt.

Wie Sie Ihr Kind unterstützen können
Wie Sie Ihr Kind unterstützen können

Kinder brauchen die Unterstützung ihrer Eltern. Für Kinder mit Lernschwierigkeiten gilt das umso mehr. Im Coaching lernen Sie, wie sie ihr Kind wirksam bei der Überwindung seiner Rechtschreibprobleme begleiten und unterstützen können.

Lerncoaching Blog

Angst eigentlich ein natürlicher Schutzreflex

von Bianca Brieke

Angst ist grundsätzlich ein natürlicher und auch sinnvoller Schutzmechanismus. Auch Kinder haben Ängste, die prinzipiell völlig natürlich und unproblematisch sind. Kritisch wird es, wenn Ängste nicht mehr bearbeitet und damit abgebaut werden können. So besteht die Gefahr, dass sie die Entwicklung von Kindern beeinflussen. Die Freie Presse nimmt sich heute in einem lesenswerten Artikel dem Thema "Schutzreflex Angst" an. Besonders betroffen macht aus meiner Sicht ein Absatz, der überschrieben ist mit "Haben Ängste bei Kindern und Jugendlichen zugenommen?

Weiterlesen …

Hirngerechtes Lernen statt Bulimie-Lernen

von Bianca Brieke

„Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir“ mit diesem Spruch äußerte einst Seneca seine Kritik an den römischen Philosophenschulen seiner Zeit. Und, obwohl es sicher genau andersherum heißen sollte, spiegelt dieser Spruch aktueller denn je die Situation an unseren Schulen wider. Bulemie-Lernen ist die Strategie, mit der sich viele Schüler Schuljahr für Schuljahr durchs Schulleben schlagen. Nachhaltiges Lernen für ́s Leben - Fehlanzeige!

Weiterlesen …

Kinder mit Dyskalkulie sind nicht dumm!

von Bianca Brieke

Mit der Mathematik auf Kriegsfuß stehen, für etwa jeden sechsten Grundschüler wird das zum ernsten Problem. Irgendwann steht dann die Diagnose Dyskalkulie (Rechenschwäche) im Raum. Dahinter steht die Vermutung, dass etwas mit dem Kind nicht stimmt, dass es krank ist und deshalb Probleme mit dem Rechnen hat.

Weiterlesen …