Lerncoaching mit System
LRS – was ist Lese Rechtschreibschwäche?

LRS – was ist Lese Rechtschreibschwäche?

LRS – diese drei Buchstaben beschreiben das Nichtbeherrschen einer Fähigkeit, die  in unserer Kultur als selbstverständlich gilt – lesen und schreiben können.   Schriftliche Leistungen haben in unserer Gesellschaft einen sehr hohen Stellenwert. Nicht lesen und schreiben zu können, gilt als Manko und ist gesellschaftlich kaum toleriert.

Eltern machen sich Sorgen – zu Recht! – wenn ihre Kinder nicht lesen wollen, weil es ihnen nicht gut gelingt oder ihre Rechtschreibung so kreativ ist, dass kaum ein Sinn im Geschriebenen erkennbar ist.

LRS –  eine Krankheit? Wenn ja, was sind die Ursachen?
LRS – eine Krankheit? Wenn ja, was sind die Ursachen?
LRS – Welche Anzeichen sprechen dafür?
LRS – Welche Anzeichen sprechen dafür?
LRS Nachteilsausgleich (Test, Sekundärstörungen)
LRS Nachteilsausgleich (Test, Sekundärstörungen)

Wenn Kinder im Alter von sechs bis sieben Jahren eingeschult werden, dann freuen sie sich fast ausnahmslos, endlich lesen und schreiben zu lernen. Begonnen wird mit dem Lesen und Schreiben von einfachen und vor allem lautgetreuen Worten. Das bereitet Kindern auch kaum Schwierigkeiten und so können sie alle ziemlich schnell die obligatorischen Erstleseworte, wie Oma, Opa, Mama, Papa, Mimi, Mia usw., die sich in jedem Lesebuch der ersten Klasse finden, lesen und schreiben. Neben dem Erfassen der Laute, prägen sie sich vor allem die „Bilder“ dieser Worte ein. Sie erkennen diese Worte dann in Texten und können sie problemlos lesen. Steigen die Anforderungen und kommen neue Worte dazu, ist es ganz normal, dass sich damit Anfangsschwierigkeiten verbinden. Bleiben diese Anfangsschwierigkeiten oder weiten sie sich sogar aus, wird die Schule das Thema Lese- Rechtschreibschwäche ansprechen.

Warum unser Kind? Was ist mit ihm etwas nicht in Ordnung?
Ist LRS  eine Krankheit? Welche Anzeichen sprechen dafür?Welche Hilfen gibt es? Wie können wir unser Kind unterstützen?

All das sind Fragen, die Eltern beschäftigen, wenn für ihr Kind das Thema LRS im Raum steht.

Lerncoaching Blog

Hirngerechtes Lernen mit Mindmaps

von Bianca Brieke

Mindmaps sind eine tolle Art, ein Thema schnell und strukturiert aufzuarbeiten. Hin und wieder zeichne ich Mindmaps zu Themen, die mir meine Schüler mitbringen.

Weiterlesen …

Angst eigentlich ein natürlicher Schutzreflex

von Bianca Brieke

Angst ist grundsätzlich ein natürlicher und auch sinnvoller Schutzmechanismus. Auch Kinder haben Ängste, die prinzipiell völlig natürlich und unproblematisch sind. Kritisch wird es, wenn Ängste nicht mehr bearbeitet und damit abgebaut werden können. So besteht die Gefahr, dass sie die Entwicklung von Kindern beeinflussen. Die Freie Presse nimmt sich heute in einem lesenswerten Artikel dem Thema "Schutzreflex Angst" an. Besonders betroffen macht aus meiner Sicht ein Absatz, der überschrieben ist mit "Haben Ängste bei Kindern und Jugendlichen zugenommen?

Weiterlesen …

Hirngerechtes Lernen statt Bulimie-Lernen

von Bianca Brieke

„Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir“ mit diesem Spruch äußerte einst Seneca seine Kritik an den römischen Philosophenschulen seiner Zeit. Und, obwohl es sicher genau andersherum heißen sollte, spiegelt dieser Spruch aktueller denn je die Situation an unseren Schulen wider. Bulemie-Lernen ist die Strategie, mit der sich viele Schüler Schuljahr für Schuljahr durchs Schulleben schlagen. Nachhaltiges Lernen für ́s Leben - Fehlanzeige!

Weiterlesen …